https://materia-helvetica.ch im Bundeshaus

Am 25. Februar 2022 wurde sie feierlich eröffnet, die Ausstellung «Materia Helvetica» im Bundeshaus in Bern, welche aufgrund von COVID-19 um zwei Jahre verschoben werden musste. Die Ausstellung deckt Potentiale lokaler Gesteine auf und macht auf Herausforderungen bei der Versorgung der Schweiz mit lokalen mineralischen Rohstoffen aufmerksam, die aufgrund von unterschiedlichen Nutzungs- und Schutzinteressen entstehen.

Jeder Region ihr Gestein: In der Schweiz gibt es viele verschiedene Gesteine. Jede Region verfügt über ein typisches Gestein, das auch die traditionelle Architektur prägt. Gesteine sind deshalb ein wichtiges Element der regionalen Identitäten.


Der Naturstein-Verband Schweiz NVS ist Mitglied im Netzwerk Mineralische Rohstoffe Schweiz NEROS, das für die Ausstellung «Materia Helvetica» verantwortlich zeichnet. Dank dem Engagement des NVS wird in den kommenden Monaten im Bundeshaus auch über die Gewinnung von Naturwerkstein gesprochen – und auf die Vielfalt der Schweizer Natursteine hingewiesen.

Zentrale Botschaft von «Materia Helvetica» ist: Die Zeit läuft! Und Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft müssen kompromissbereit sein, will die Schweiz auch in naher Zukunft ihre Bedürfnisse nach mineralischen Rohstoffen aus eigener Kraft abdecken.

Die Ausstellung ist vom 25. Februar bis 3. August 2022 geöffnet und kann nur auf Voranmeldung in Gruppen besucht werden.

Weitere Informationen