Handwerk Denkmalpflege

Braucht es Handwerker, die traditionelle Techniken beherrschen? Es braucht sie mehr denn je, und zwar nicht nur an und in historischen Bauten. Die Berufsprüfung Handwerk in der Denkmalpflege kennt auch eine Fachrichtung Naturstein.

Im Herbst 2012 hat der Lehrgang «Handwerker/in in der Denkmalpflege» zum ersten Mal gestartet. Er hat acht Fachrichtungen: Malerei, Stuck, Holzbau, Mauerwerk/Verputz, Möbel/Innenausbau, Naturstein, Pflästerung/Trockenmauerwerk, Gartenbau. Der Lehrgang dauert zwei Jahre. Absolvent/-innen schliessen mit der Berufsprüfung Handwerker/in in der Denkmalpflege mit eidgenössischem Fachausweis ab. Sie qualifizieren sich als bestens ausgewiesene Handwerker für Arbeiten an historischer Bausubstanz. Der Start des nächsten Lehrgangs ist geplant für Frühling 2019.

Informationen und Anmeldeunterlagen sind auf der Website der Berufsprüfung (www.handwerkiD.ch) verfügbar.